Informationen für Studierende

Liebe Studierende,

an dieser Stelle möchten wir Ihnen alle Informationen bereitstellen, die Sie benötigen, wenn...

... Sie sich für eine Teilnahme am Grundkurs zur qualitativen Sozialforschung interessieren.

... Sie sich bereits für den Kurs angemeldet sowie einen Platz erhalten haben und nun in den Kurs starten.

Bitte nutzen Sie diese Informationsmöglichkeiten, bevor Sie sich mit etwaigen Fragen an das Entwickler-Team bzw. die Tutoren wenden.

Interessenten Grundkurs qualitative Sozialforschung

Liebe Studierende,

Sie sind Studierender an einer bayerischen Hochschule und interessieren sich für eine Teilnahme am Grundkurs zur qualitativen Sozialforschung...

... weil in Ihrem Studiengang kein Kurs zu qualitativen Methoden angeboten wird?

... weil Sie demnächst Ihre Abschlussarbeit verfassen und dafür qualitative Methoden nutzen möchten?

... weil zwar ein Kurs an Ihrer Hochschule angeboten wird, Sie aber lieber einen virtuellen Kurs belegen möchten?

Dann sind Sie an dieser Stelle richtig.

Der Kurs ist ausschließlich für Studierende bayerischer Hochschulen über die Virtuelle Hochschule Bayern zu belegen.

Wenn Sie sich vor der Anmeldung einen tiefergehenden Einblick in den Kurs verschaffen möchten, so können Sie dies auf dieser Seite tun. Schauen Sie sich den frei zugänglichen Lehrtext an, erfahren Sie unter "didaktisches Konzept" Näheres über den Aufbau des Kurses und sehen Sie unter "Entwicklung" ein kurzes Video, dass die Entstehung des Kursangebots beschreibt. Unter "Podcasts" können Sie sich außerdem den Begleit-Podcast zum ersten Baustein des Lehrtextes anhören. Der Podcast verdeutlicht, was der Kurs leisten kann und was nicht.

Teilnehmer Grundkurs qualitative Sozialforschung

Liebe Studierende,

wir heißen Sie herzlich Willkommen zum Grundkurs zur qualitativen Sozialforschung. In Kürze stellen wir Ihnen alle aktuellen Informationen zum Kurs bereit. Als nächstes erhalten Sie eine Begrüßungs-Email mit allen am Anfang wichtigen Informationen.

Bei Fragen vorab wenden Sie sich ab Wintersemester 2010/2011 an:

Dr. Frederic Adler, Frederic.Adler@phil.uni-augsburg.de